Wir sind Offizieller DJI Händler
Versandkostenfrei ab 100€

Diese Website ist verschlüsselt. Wir nehmen Ihre Sicherheit sehr ernst. Alle Transaktionen werden von Shopify unterstützt.

American Express
Apple Pay
Google Pay
Maestro
Mastercard
PayPal
SOFORT
Visa

Ihre Zahlungsinformationen werden auf sichere Weise verarbeitet. Wir speichern keine Kreditkartendaten und haben keinen Zugriff auf Ihre Kreditkartendaten.

Lieferzeit 2–3 Tage
wir versenden mit DHL und DPD

Dieses sind die Lieferzeiten wenn die Artikel Vorrätig sind. Sie Zeigt nicht den Aktuellen Warenbestand.

DJI Transmission

€2.299,00 Regulärer Preis
Preis pro Einheit
Pro 

inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten 

Lager
Artikelnummer: 928917
Produktinformationen "DJI Transmission"
Weitblick über Grenzen hinaus
DJI Transmission ist eine Weiterentwicklung der etablierten Übertragungstechnologie von DJI Fluggeräten. Es ist eine integrierte Lösung, mit Video-Empfänger, Monitor, Steuerung und Sender. Die perfekte Integration mit Produkten der Ronin Serie und DJI Master Wheels bietet der Branche eine revolutionäre Übertragung, welche Weitblick über Grenzen hinaus ermöglicht.
 
Revolutionäre Übertragung:
Weitreichender HD-Live-Feed
DJI Transmission integriert die O3 Pro Videoübertragungstechnologie, die eine unglaubliche Reichweite von 6 km bietet.[1]  Sie unterstützt auch die Übertragung mit 1080p/60fps Video mit einer maximalen Bitrate von 50 MBit/s sowie Live-Audio mit 16 Bit und 48 kHz, wodurch Filmcrews an großen Sets eine hervorragende visuelle und akustische Aufnahmekontrolle erhalten.
 
Extrem niedrige Latenz
Der Sender und Empfänger verwenden denselben Chip wie die Ronin 4D, wobei jede Verbindung explizit optimiert wurde, um eine extrem niedrige Latenz bei der Verbindung mit Kinokameras wie der ALEXA Mini LF zu bieten.
 
Nahtloser automatischer Frequenzwechsel
O3 Pro fügt zusätzlich zu den traditionellen 2,4-GHz- und 5,8-GHz-Frequenzbändern DFS-Bänder hinzu und bietet bis zu 23 Kanäle, die professionellen Filmcrews störungsfreie Übertragungskanäle bieten. Darüber hinaus unterstützt DJI Transmission automatische Frequenzwechsel, wobei die elektromagnetische Umgebung nach dem besten Funkkanal gescannt wird.
Mit einem integrierten Funkscanner kannst du sogar manuell den optimalen Kanal auswählen, um Interferenzen zwischen Geräten zu vermeiden.
Durch die Montage von Hochleistungsantennen wird die Übertragungsfähigkeit weiter gesteigert.[2]
 
Ein Sender mit mehreren Empfängern
Der sehr helle Funkmonitor unterstützt einen Sender mit mehreren Empfängern für Video- und Audio-Feeds in zwei Übertragungsmodi. Im Steuerungsmodus liefert DJI Transmission eine optimale Übertragungsleistung. Die Bildkontrolle kann von zwei Empfängern gleichzeitig erfolgen, während Ronin 2, RS 3 Pro und Kamerafokus alle ferngesteuert werden können.
Für Filmcrews, die mit mehreren Mitgliedern und Teams arbeiten, wie z. B. Beleuchtung und Requisiten, kann der Übertragungsmodus zusätzlich zum Steuerungsmodus aktiviert werden, um eine unbegrenzte Anzahl von Empfängern zuzulassen (die Übertragungsleistung unterscheidet sich vom Steuerungsmodus). Dies macht Aufnahmen effizienter und verbessert die Kommunikation.
 
Verschlüsselte Übertragung
DJI Transmission unterstützt sichere Verbindungen und AES 256-Bit Verschlüsselung zum Schutz vor unbefugtem Zugriff. Zusammen mit dem von DJI selbst entwickelten Chip und dem Übertragungsprotokoll ist DJI Transmission in der Lage, ein Höchstmaß an Sicherheit für dein Filmmaterial zu gewährleisten.
 
Brillanter Bildschirm:
Integriertes Design
Im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen integriert DJI Transmission einen sehr hellen Monitor mit einem Empfänger und bietet optimale Mobilität und effiziente Einrichtung, damit du in jeder Umgebung schnell loslegen kannst.
Der Funkmonitor verwendet denselben Chip, der auch bei der Ronin 4D genutzt wird. Dadurch bietet er neben der Bildkontrolle viele Funktionen für integrierten und effizienten Empfang, Steuerung und Aufnahme.
 
Touchscreen mit breitem Farbspektrum
Der sehr heller Funkmonitor ist mit einem 7″ Touchscreen mit breitem Farbspektrum und einer Helligkeit von bis zu 1.500 Nits ausgestattet. Er wird mit einem Displayschutz aus gehärtetem Glas und einer professionellen Monitorblende geliefert, um selbst bei starkem Licht satte, lebensechte Farben zu liefern. Der Bildschirm hat eine Auflösung von 1920×1200 und zeigt Details wie Aufnahmeparameter über eine klar strukturierte Benutzeroberfläche an, um die Bedienung und Bildkontrolle zu erleichtern.
 
Nützliche Funktionen
Der Funkmonitor bietet nützliche Funktionen wie Sicherheitszone, Hilfsrahmen, Zebrastreifen, Falschfarben, Peaking und Waveform für präzise Komposition, Belichtung und Fokussierung.
 
Unabhängige Aufnahme und Wiedergabe
Der Funkmonitor verfügt außerdem über einen microSD-Kartensteckplatz und ermöglicht die Aufnahme und Wiedergabe eines H.264 Live-Feeds mit 1080p/60fps sowie den gleichzeitigen Zugriff auf Video-Zeitcodes [3], sodass Videoproben direkt am Set problemlos bearbeitet werden können. Wenn mehrere Funkmonitore zusammen verwendet werden, kann jeder Monitor sogar unabhängig voneinander Filmmaterial aufnehmen oder wiedergeben, ohne andere Monitore zu beeinträchtigen.
 
Integriert ins DJI-Ökosystem - Weitreichende Steuerungsoptionen:
Integrierte Bewegungssteuereinheit
Der sehr helle Funkmonitor verfügt über ein integriertes Gyroskop, wodurch er ohne zusätzliches Zubehör als Bewegungssteuereinheit für Ronin 2 oder RS 3 Pro genutzt werden kann. Damit lassen sich komplexere Kamerabewegungen z. B. aus einem fahrenden Fahrzeug oder mit einem Ausleger realisieren.
 
Kompatibel mit den Ronin 4D Handgriffen
Der sehr helle Funkmonitor wird mit einem Gehäuse geliefert, an dem Erweiterungen angebracht werden können und das den Monitor schützt. Bei Verwendung der Ronin 4D Handgriffe[2] kann der Steuerknüppel einen Ronin 2 oder einen RS 3 Pro steuern, und mit dem Fokusrad können Fokussierung und Kameraparameter wie Blende, Verschluss und ISO angepasst werden, während die Aufnahmetaste den Start/Stopp der Videoaufzeichnung kontrolliert.[4] Damit bietet der RS 3 Pro eine ähnliche Benutzererfahrung wie die Ronin 4D.
 
Kompatibel mit DJI Master Wheels und DJI Force Pro
Bei Verwendung mit den DJI Master Wheels oder DJI Force Pro[5] ermöglicht der Funkmonitor eine erweiterte Gimbal-Steuerung bei der Verwendung mit Ronin 2 oder RS 3 Pro. Dabei überträgt das Originalgerät Steuersignale direkt über DJI Transmission und verwendet nicht mehr die Funksignale von DJI Master Wheels oder DJI Force Pro. Dies erhöht die Übertragungsleistung um das Dreifache und verbessert die Signalreichweite, Stabilität und Störfestigkeit.
 
Gespiegelter Steuerungsmodus
Wenn der RS 3 Pro an Auslegern, Cable-Cams und Fahrzeugen montiert ist, kannst du mit dem gespiegelten Steuerungsmodus[6] das Menü spiegelloser Sony-Kameras von überall am Set aus fernsteuern.
 
Anschlüsse und Stromversorgung:
Anschlüsse für 4D Videosender
 - 3G-SDI Loop-Out Anschluss: Unterstützt die Ausgabe von 1080p/60fps Videos.
 - 3G-SDI Eingang: Unterstützt den Eingang von 1080p/60fps Videos.
 - HDM 1.4 Typ-A Eingang:Unterstützt den Eingang von 1080p/60fps Videos.
 
Anschlüsse für sehr hellen Funkmonitor
 - 3,5 mm Stereobuchse: Audio in Echtzeit überprüfen.
 - microSD-Kartensteckplatz: Für interne Aufnahme und Wiedergabe auf dem Monitor.
 - HDMI 2.0 Typ-A Eingang: Unterstützt den Eingang von 4K/60fps Videos.
 - USB-C-Anschluss: Für Firmware-Aktualisierungen.
 - Stromanschluss: 6,8 V bis 17,6 V Stromeingang (einschließlich CAN-Eingang und -Ausgang und Verbindung für DJI Master Wheels und DJI Force Pro). [5][7]
- HDMI 1.4 Typ-A Ausgang: Unterstützt die Ausgabe von 1080p/60fps Videos. [7]
- 3G-SDI Ausgang: Unterstützt die Ausgabe von 1080p/60fps Videos. [7]
 
Direkte Stromversorgung durch den Gimbal
DJI Transmission kann für eine individuelle Aufnahmelösung mit dem Ronin 2 oder dem RS 3 Pro verbunden werden. Der Videosender kann direkt am Zubehörschuh an der Unterseite des Gimbals montiert und ohne zusätzlichen Akku direkt von diesem mit Strom versorgt werden.
 
Weitere Stromversorgungslösungen:
Der Videosender und der sehr helle Funkmonitor sind alle mit dem DJI WB37 Akku kompatibel.
Du kannst auch den mitgelieferten NP-F Akkuadapter für Akkus verwenden.
V-Mount Akkudapter von Drittanbietern können auch verwendet werden, um den Videosender und den Funkmonitor mit V-Mount Akkus zu benutzen. Auf der Vorder- und Rückseite des Videosenders befinden sich Federkontaktstift, um den speziellen V-Mount Akkuadapter an einer Kamera für die integrierte Stromversorgung der Kamera und des Videosenders zu montieren.
Für eine kontinuierliche Stromversorgung kann ein P-TAP auf DC-IN Netzkabel zum Anschluss an eine externe Stromquelle verwendet werden.
 
Boxue Wang, Director of Photography
DJI Transmission optimiert nicht nur den Produktionsprozess, sondern befreit uns auch von lästigen Kabeln und Entfernungseinschränkungen. Ich freue mich, dass DJI sich auf die Entwicklung von Geräten konzentriert, die das Filmemachen vereinfachen. Es sind die Details, welche die Filmindustrie wirklich vorantreiben.
Hinweise:
1. Gemessen im Steuerungsmodus mit FCC-Konformität in einer normalen, störungsfreien Umgebung.
2. Separat erhältlich.
3. Wird zu einem späteren Zeitpunkt unterstützt.
4. Kamerasteuerkabel erforderlich. Detaillierte Informationen zu unterstützten Kameramodellen findest du in der Liste kompatibler Kameras.
5. Artikel separat erhältlich.
6. Finde kompatible Kameramodelle im offiziellen Datenblatt.
7. Die Nutzung dieser Funktionen erfordert weiteres Zubehör, das separat erhältlich ist.

Diese Website ist verschlüsselt. Wir nehmen Ihre Sicherheit sehr ernst. Alle Transaktionen werden von Shopify unterstützt.

American Express
Apple Pay
Google Pay
Maestro
Mastercard
PayPal
SOFORT
Visa

Ihre Zahlungsinformationen werden auf sichere Weise verarbeitet. Wir speichern keine Kreditkartendaten und haben keinen Zugriff auf Ihre Kreditkartendaten.

Lieferzeit 2–3 Tage
wir versenden mit DHL und DPD

Dieses sind die Lieferzeiten wenn die Artikel Vorrätig sind. Sie Zeigt nicht den Aktuellen Warenbestand.